Pressemitteilung Archiv

Debug-Simulation hilft beim Lernen von ABAP

(SAPlement 9/00: SAP add-on, AWi Verlag München )

Das Lernen der Programmiersprache des SAP R/3-Systems wird durch ein Lernmodul der Firma CT-Software erleichtert. Das Simulationsprogramm“CT-Debug_Simulator” soll Anfänger und Fortgeschrittene unterschützen, sich das jeweilige Know-how in kurzer Zeit anzueignen bzw. zu erweitern. Ein SAP R/3-Host-System ist dazu erstmals nicht erforderlich, das Lernprogramm läuft auf einem Standard PC auf Windows 9x/NT. Mit dem Simulator können etwa 500 Beispielprogramme aus der CBT-Kursreihe “CT-Understanding_100” im Debugging-Modus analysiert werden. Hierbei kann der Benutzer die Befehle im Einzelschritt mit den relevanten Variablen beobachten. Das Programmergebnis wird zusätzlich als List-Output im installierten Browser dargestellt. Die Erstellung neuer ABAP/4 Programme mit dem Simulator ist nicht realisiert.


Simulation für das Erlernen von ABAP


(COMPUTERWOCHE Nr. 31 vom 04.08.2000 Seite 48 Job & Karriere )

Mit dem Simulationsprogramm “CT-Debug_Simulator” bietet die CT-Softwareberatungs GmbH, Verl, ein Lernprogramm zur Programmiersprache Abap 4 an, die SAP R/3 zugrunde liegt. Der Nutzer braucht zum Lernen kein R/3-Host-System mehr, sondern kann das Paket auf einem Standard-PC installieren. Die Seminarreihe umfasst insgesamt fünf Module mit rund 140 Kursstunden. Der Simulator bietet eine strukturierte, farbige Ansicht des Abap-Sourcecodings sowie die automatische Kennzeichnung und Kommentierung wichtiger Coding-Teile während der Debugging-Session.

Auskünfte gibt es unter der Rufnummer 05246/931015 sowie per E-Mail info@ct-software.com.


ABAP -Lernprogramm im Test – 110 Stunden Theorie mit permanenter Rückkoppelung zur Praxis

[Von Ute Wolter* erschienen in Computerwoche 35/99]

Ein interaktives Lernsystem zur Programmiersprache Abap/4 soll die Qualität der Programmentwicklung verbessern und die Arbeit im Unternehmen mit der SAP-Software R/3 erleichtern.

Der Selbstlernkurs für Abap/4 soll den Schritt von der Theorie zur (Programmier-)Praxis vereinfachen, so das Ziel der Entwicklerfirma CT-Softwareberatungs GmbH aus Verl, die über langjährige Projekterfahrung im Bereich R/3 verfügt. Das System besteht aus dem Selbstlernkurs CT-Course Abap100 und der CT-Help-Workbench, die nach dem Kurs zur weiteren Unterstützung am Arbeitsplatz dient. Das Tool läßt sich zur Vor- und Nachschulung von Präsenzunterricht einsetzen oder kann auch Umsteigern von anderen Programmiersprachen wie Cobol oder Pascal auf Abap/4 als Hauptschulung dienen.

Der Kurs, eine Art Computer-based Training mit Datenbank inklusive Anbindung an das Echtsystem, umfaßt sechs Lehrgänge mit insgesamt rund 110 Stunden Lernzeit. Die Elemente setzen sich aus Texten, Beispielen und Reports zusammen. 9000 Textabschnitte stehen zur Verfügung; wichtige und häufig benutzte Sprachelemente beziehungsweise Befehle sind ausführlich beschrieben. Um den Praxistransfer zu erleichtern, ist auch Live-Training möglich: Der Anwender kann 600 Reportbeispiele direkt in den Debugging-Modus des angekoppelten R/3-Host-Systems laden, ausprobieren und auch in eigene Entwicklungen kopieren. Navigationshinweise machen den Lernenden zunächst damit vertraut, wie er mit dem Programm arbeiten kann.

Benutzer entscheidet über Art des Lernens
Zu Beginn eines Moduls werden die Lerninhalte, -ziele und -voraussetzungen kurz beschrieben. Auf welche Art und Weise er sich den Stoff aneignet, bleibt dem Benutzer selbst überlassen: So kann er dem vorgegebenen roten Faden mit etwa 100 Lernabschnitten folgen oder sein Wissen gezielt auffrischen. Er kann zum Beispiel einen Informationsbaum der Sprachelemente oder der Report-Beispiele in den Vordergrund stellen oder auch im “Explorer-Modus” durch grafische Darstellung erfassen, wie Befehle zusammenhängen. Außerdem stehen ihm virtuelle Karteikarten zur Verfügung; an strategisch wichtigen Stellen machen zusätzliche Infos deutlich, worauf es ankommt.

Um die Programmierarbeit nach den Kursen zu erleichtern, gewährleistet die “CT-Help_Workbench” am Arbeitsplatz weitere Hilfe. Auf Knopfdruck kann der Mitarbeiter das im Hintergrund verfügbare Wissen abrufen und so die Lerninhalte bei Bedarf ad hoc nutzen. Ein schneller Zugriff ist über Funktionen wie Volltext- oder Synonymsuche möglich.

Der mit C++ entwickelte Kurs verzichtet bewußt auf eine auditive Wissensvermittlung, da er für das Lernen am Arbeitsplatz gedacht ist. Der Vorteil, daß das Programm über eine Simulation hinausgeht und direkt in R/3 verzweigt, bringt zugleich einen kleinen Nachteil mit sich: Auf dem Bildschirm häufen sich Fenster von Masken mit langen Programmierzeilen, Strukturübersichten, Lerntexten und Arbeitsanweisungen, deren Größe, Position und Anordnung der Anwender jedoch individuell gestalten kann.

Die Programme sind in deutscher und englischer Sprache verfügbar. Informationen im Internet unter www.ct-software.com und bei der CT-Softwareberatungs GmbH in Verl, Telefon: 052 46/93 10 15.

*Ute Wolter ist freie Journalistin in Bensheim.
[/do] pixelstats trackingpixel