Software-Assistenten …

Der ‘CT-BW Analyzer&Docu‘ ergänzt den Arbeitsbereich der SAP BW-Workbench um neue Funktionalitäten im Bereich „Analyse und Dokumentation“. Dabei übernehmen Software-Assistenten wesentliche Aufgaben innerhalb der dynamischen Analyse von BW-Metadaten.

Die Software-Assistenten im CT-BW Analyzer & Docu

1. Objekt-Browser Assist …
2. Scope Assist …
3. Data-Model Assist …
4. Data-Flow Assist …
5. Rule Assist …
6. ABAP-Flowlogic Assist …
7. ABAP-Comment Assist …
8. Neu: QA-Doku-Assist …
9. Neu: Analyse der BW 7.3 Datenbankstatistik (technischer Content) …
10. Neu: Schichtweise Objektdarstellung im BW-Datenfluss-Diagramm (LSA) …
11. Neu: Funktionserweiterungen im QA-Graph-Assist …
12. Neu: Funktionserweiterungen im BW-Datenfluss-Diagramm …
13. Neu: BEx-Customer-Exit-Assist (Anzeige von Query-Customer-Exit Coding) …
14. Neu: BEx WhereUsed Assist für Bex-Query-Variablen …
15. Neu: BEx WhereUsed Assist für Bex-Query-Strukturen …
16. Weitere Funktionen


1. Objekt-Browser Assist

BW Objektbrowser ermöglicht schnelles Durchsuchen im BW-Metadaten Repository

Um Transparenz über sämtliche in einem Datenmodell verwendeten Objekte zu erhalten, sowie deren Beziehung zueinander zu ermitteln, sind Indexierungen und Browserfunktionen erforderlich.

Der Bowser-Assist sorgt dafür, die von Ihnen vorgegebenen Search-Bedingungen schnell zu realisieren und die gefundenen Ergebnisse übersichtlich darzustellen.

Voraussetzung für diese schnelle OnTheFly Recherche ist ein Daten-Cache der kompletten SAP BW Metadaten, dadurch wird die Auswahl der zu analysierenden BW-Objekte signifikant vereinfacht.

Aufbau und Verwaltung der Cache-Daten erfolgt durch optimierte RFC-Zugriffe vom SAP-Server. Die nachfolgenden Filter- und Analyse-Routinen des ‘CT-BW Analyzer & Docu’ sind somit relativ schnell und belasten nicht die SAP BW Datenbank .

In dem generierten BW-Objekt-Tree können Sie nun durch Mausklick die auszuwertenden Objekt-Typen auswählen (z.B. InfoCubes, DataStoreObjects,Transformationen, Queries …) und dieses Auswahlvolumen nach Bedarf durch Filter weiter selektieren. Das Ergebniss der Selektion wird dynamisch (On-The Fly) im Anzeigefenster dargestellt.

Die Spalten im Ergebnis-Windows lassen sich individuell anpassen und hierarchisch sortieren. Das Analyseergebnis wird als Objektliste für die Generierung der Detaildokumentation verwendet.

Zusätzlich besteht die Möglichkeit, die selektierten Daten direkt via Clipboard nach Excel oder Word zu exportieren.

Einige Vorteile …

Der BW-Daten-Cache und die On-The-Fly Recherche in Verbindnung mit der Filterung auf Detailebene sind die Voraussetzungen für z.B. :

  • … schnelle AdHoc-Auswertungen der Metadaten im BW-Repository,
  • … zusätzliche in der Praxis erforderliche Analysen, die nicht im BW-Standard verfügbar sind,
  • … mehr Transparenz und Detailinformationen innerhalb Ihrer SAP-BW-Datenmodelle,
  • … schnelle Analysen von z.B. Objektgruppen oder Beziehungen von BW-Objekten,

2. Scope Assist

Automatische Abhängigkeitsanalyse – Hier am Beispiel eines InfoCubes

Innerhalb eines BW-Modells sind die einzelnen BW-Objekte auf vielfältige Weise verknüpft. Diese Beziehungen der BW-Objekte untereinander werden vom CT-Scope Assist ausgewertet.

Einige Beispiele:
– InfoCubes mit Transformationen u. Formeln,
– Queries mit InfoProvidern,
– InfoObjekte als Basis von DataStore-Objekten,
– DataTransferProzesse mit Prozessketten.

Für die Analyse und Dokumentation eines BW Datenmodells werden die vom Scope-Assist ermittelten modelleigenen BW-Objekte zu einer geschlossenen Gesamtdokumentation zusammengefasst.

Einige Vorteile …
Die Ermittlung/Analyse und Bewertung des kompletten Datenmodell-Scopes …

  • … erleichtert den Know-how Transfer,
  • … schafft Transparenz bei der Analyse eines Datenmodells (z.B. bei Fehleranalyse),
  • … ermöglicht die einheitliche Historisierung von Datenmodellen.


3. Data-Model Assist

Data-Model Assist: BW Datenfluss dargestellt im CT-GraphAssist Fenster

Der Datenfluss auch komplexer, großer Datenmodelle wird auf InfoCube- und Transformationsebene ermittelt.

Zur grafischen Darstellung solcher umfangreichen Datenmodelle werden Routingroutinen verwendet, die eine optimale, übersichtliche Visualisierung ermöglichen.

Die generierten Diagramme können in manuelle Dokumentationen (z.B. Word) übernommen und stufenlos skaliert werden (Vektor-Grafik).

Die Visualisierung der Diagramme erfolgt durch den CT-GraphAssist mit eigenen, zusätzlichen Menüfunktionen:

  • Dynamisches Komprimierung/Expandierung von Elementen,
  • Auswahl des Routing-Algorithmus (4 verschiedenen Algorithmen),
  • Logische Reduzierung von komplexen Graphen mit Hilfe von SubGraphen,
  • weitere Funktionen …

Einige Vorteile:

  • Übersichtliche Darstellung umfangreicher BW-Datenmodelle sorgen für Transparenz.
  • Einfache Vergleichbarkeit unterschiedlicher Datenmodelle oder Versionsstände.
  • Automatische Übernahme der Diagramme in Offline-Dokumentation verbessert Teamarbeit.


4. Data-Flow Assist

Data-Flow Assist: BW Datenfluss auf InfoObject-Ebene

Diese neuartige Analyse stellt graphisch die Fortschreibungen der einzelnen Datenfelder (InfoObjects) eines InfoCubes/DataStore-Objekts über mehrere Ebenen hinweg dar.

Sie ist eine Ergänzung zu dem Data-Model Assist und stellt im Detail dar, wie einzelne Felder innerhalb des BW-Datenmodells mit Daten fortgeschrieben werden.

Mit einem Blick ist erkennbar, welche Transformationsregeln (1:1, ABAP-Routine, Formel, …) im Datenmodell verwendet werden, um Daten in ein bestimmtes InfoObject/Feld zu übernehmen.

Einige Vorteile:

  • Sie können in kurzer Zeit Besonderheiten in der graphischen Darstellung des Datenmodells lokalisieren.
  • Im Vergleich zum BW Standard genügen wenige Mausklicks um den Datenfluss für ein InfoObject/Feld auszuwerten.
  • Die komprimierte graphische Darstellung des Datenflusses auf Feldebene ermöglicht “Snapshots” für die Historisierung der BW-Logik.

5. Rule Assist

Rule-Assist: Cross-Referenz der Eingangstransformationen

In der Praxis werden die einzelnen Felder/InfoObjects eines InfoCubes/ DataStore-Objects oft aus mehreren Datenquellen gefüllt.

Um einen umfassenden Überblick über den Transfer der Daten zu bekommen, müssen sämtliche Eingangstransformationen auf Einzelfeldebene analysiert werden.

Diese Analysearbeit wird vom CT-BW Docu&Analyzer automatisch durchgeführt und übersichtlich pro InfoObject ausgegeben. Als Erweiterung werden ebenfalls die sogenannten Start/Endroutinen einer Transformation analysiert (auch hier können Feldinhalte erstellt bzw. geändert werden).

Einige Vorteile:

  • Sie erkennen sofort aus welchen Quellen das Datenfeld/InfoObject gefüllt und mit welchen Fortschreibungsregeln gearbeitet wird.
  • Die umständliche Ermittlung dieser Aufgaben im BW Standard (viele Klicks) kann entfallen und wird wesentlich vereinfacht.
  • Komplexe Aufgaben werden vereinfacht, der Aufwand für Berater wird reduziert …

6. ABAP-Flowlogic Assist

ABAP-Flowlogic Assist: DataTransferProcess – Selektionsroutine mit Flow-Logik

Komplexe Fortschreibungslogiken werden in der Praxis in ABAP-Regeln hinterlegt. Hierbei sind ABAP-Programmierkenntnisse erforderlich.

Mit Hilfe des ABAP Flowlogic Assist wird die Programmlogik von ABAP-Regeln graphisch dargestellt. So wird mit einem Blick erkennbar, unter welchen Bedingungen welcher Befehl prozessiert wird.

Gerade auch komplexe ABAP-Regelwerke werden durch die graphische Darstellung deutlich transparenter, “Logische Fehler” sind besser zu erkennen.

Einige Vorteile:

  • Auch Mitarbeiter ohne fundierte ABAP-Kenntnisse können die Logik von ABAP-Transformationsregeln nachvollziehen.
  • Durch die konsequente Auflösung auch großer ABAP-Routinen wird auch “unerwünschte” Logik sichtbar.
  • Die Logik von ABAP-Coding lässt sich im Team besser vermitteln (Fachbereich, IT-Bereich).

7. ABAP-Comment Assist

ABAP-Comment Assist: Kryptische Feldnamen werden im Klartext ausgewiesen

Eine weitere Verbesserung in der Dokumentation von komplexen ABAP Fortschreibungslogiken wird duch den “ABAP-Comment Assist” erreicht.

Diese Funktion sorgt für eine zusätzliche Kommentierung von ABAP™-Sourcecode innerhalb der erstellten Dokumentation.

Die einzelnen ABAP-Regeln einer Transformation werden durch den Assist automatisch kommentiert. Die Namen von Tabellen, Feldern und Variablen sind häufig nicht sprechend/kryptisch definiert (z.B. “bo_str_pos” oder “vbak”).

Der “ABAP-Comment Assist” ergänzt diese kryptischen Bezeichnungen automatisch mit zusätzlichen Informationen aus dem SAP BW DataDictionary (z.B. vbak –> Verkaufsbeleg: Kopfdaten).

Einige Vorteile:

  • ABAP Coding wird lesbarer und damit verständlicher.
  • Der ABAP-Entwickler erreicht in Verbindung mit dem “Flowlogic Assist” eine Zeitersparnis bei der Analyse von ABAP-Regeln.
  • Einheitliche automatische Kommentierung von ABAP-Coding vereinfacht den Vergleich von BW-Datenmodellen.

8. Neu: QA-Docu-Assist …

Im Rahmen der generierten BW-Auswertung lässt sich pro BW Objekt kundeneigenes ABAP-Coding ausführen. Das Ergebnis kann flexibel in die vorhandenen Auswertungssteuerung (Word-Templates) integriert werden. So lassen sich auf einfache Weise Zusatzprüfungen implementieren z.B.:
– Definition von kundeneigenen ABAP-Prüfungen innerhalb der Doku-Generierung,
– Namenskonventionen prüfen,
– LSA Bedingungen abfragen (Large Scale Architecture),
– kundenspezifische QA-Checks,
– weitere …

Im CT-BW Analyzer & Doku wird ein Template als Beispiel für eine einfache Prüfung auf Namenskonventionen mitgeliefert. Die kundeneigenen ABAP-Routinen sind komplett in den „Dokumentationsbaum“ integriert und lassen sich pro BW-Objekttyp aktivieren. Wir unterstützen Sie gern bei der Umsetzung Ihrer spezifischen BW-Prüfungen und Checks.

9. Neu: Analyse der BW 7.3 Datenbankstatistik (technischer Content) …

Das Auswerten der BW Datenbankstatistik ist ab sofort integriert. So wird aktuell bei InfoCubes und bei DataStore-Objekten der „Füllstand“ in MB ausgewiesen und mit in die generierte Dokumentation/Analyse übernommen. Das Auslesen der Datenbankstatistik kann hierbei kundenindividuell angepasst werden: So können neben dem „Füllstand“ auf Wunsch z.B. auch die Aufsplittung auf die einzelnen DB-Tabellen ausgegeben werden. Kundeneigene DB-Statistiktabellen können ebenfalls abgefragt werden.

10. Neu: Schichtweise Objektdarstellung im BW-Datenfluss-Diagramm …

Innerhalb des BW-Datenflussdiagramms können für die Anzeige von BW-Datenfluss-Modellen nach LSA-Notation (Large Scale Architecture) die einzelnen BW-Objekte in Schichten zusammengefasst werden.

Die Definition der einzelnen Schichten kann über mehrere Wege erfolgen, so kann z.B. mit Hilfe von regulären Ausdrücken der technische Objektname oder die Objekt-Beschreibung durchsucht werden. Zusätzlich kann kundeneigenes ABAP-Coding hinterlegt werden um weitere BW-Objektmerkmale abzuprüfen (z.B. die InfoArea). Sämtliche BW-Objekte einer Ebene werden dann vom Routing-Algorithmus automatisch in einer „Diagrammschicht“ zusammengefasst.

11. Neu: Funktionserweiterungen im QA-Graph-Assist …

Innerhalb des BW-Datenflussdiagramms können kundeneigene ABAP-Prüfungen eingebunden werden. Das Ergebnis dieser Prüfungen wird direkt im Diagramm als Text ausgegeben, zusätzlich besteht die Möglichkeit, die Farbe des BW-Objekts im Diagramm festzulegen.

So können z.B. Verstöße gegen die LSA-Namenskonvention direkt angezeigt werden (roter InfoCube). Als Beispiel wird die Prüfung einer einfachen Namenskonvention mitgeliefert.

12. Neu: Funktionserweiterung BW-Datenfluss-Diagramm …

Neben der Textdarstellung der Datenbankstatistik besteht die Möglichkeit, einige relevante Informationen in dem BW-Datenfluss-Diagramm darzustellen.

So kann mit einem Blick der „Füllstand“ eines BW-Datenmodells visuell erfasst werden. Neben der Ausgabe in Textform besteht die Möglichkeit je nach „Füllstand“ die BW-Objekte im Diagramm farblich zu markieren. Das Auslesen der Statistik kann kundenindividuell angepasst werden.

13. Neu: BEx-Customer-Exit-Assist (Anzeige von Query-Customer-Exit Coding) …

In SAP BW Bex Queries werden oft Customer-Exit-Variablen verwendet. Hier sind kundeneigene Filterungen, Vorbelegungen und Prüfungen in Form von ABAP-Coding hinterlegt.

Der Customer-Exit-Assist identifiziert pro Query-Variable das hinterlegte ABAP-Coding und gibt dieses Coding im Rahmen der Query-Dokumentation aus. Zusätzlich sorgt der ABAP-Flow-Logik Assist und der ABAP-Comment Assist für eine vereinfachte graphische Darstellung des Coding. So können die Besonderheiten einer Query-Implementierung auf einen Blick erfasst werden.

Sie können den BEx-Customer-Exit-Assist individuell an Ihre Customer-Exit-Strategie anpassen, bei Bedarf unterstützen wir Sie hierbei gern.

14. Neu: BEx WhereUsed Assist für Bex-Query-Variablen

Innerhalb des Browser-Assists steht jetzt ein Verwendungsnachweis von Query-Variablen zur Verfügung. Sie können eine oder mehrere Bex-Query-Variablen markieren und sich dann in einem separaten Browserfenster sämtliche Bex-Queries anzeigen lassen, die diese Variable verwenden.

Die erzeugte Liste kann dann z.B. in Excel exportiert werden oder als Basis einer AdHoc-Query-Dokumentation dienen.

15. Neu: BEx WhereUsed Assist für Bex-Query-Strukturen

Innerhalb des Browser-Assists steht jetzt ebenfalls ein Verwendungsnachweis von Query-Strukturen zur Verfügung. Sie können nun eine oder mehrere abgespeicherte Query-Strukturen selektieren und mit Hilfe des Verwendungsnachweises nach Bex-Queries suchen, die diese Query-Strukturen verwenden. Das Auswertungsergebnis wird innerhalb eines neuen Browser-Assist Fensters angezeigt und kann u.a. in Excel exportiert werden oder als Basis einer AdHoc-Query-Dokumentation dienen.

16. Weitere Analysefunktionen …

Es stehen eine ganze Reihe weiterer Analyse und Dokumentationsfunktionen zur Verfügung. Z.B.

  • Automatische Endroutine-Analyse (ABAP™-Coding)
  • Automatisches Erstellen von Flow-Logik-Diagrammen aus ABAP™-Coding
  • Syntaxhighlighting von ABAP™ Source Code
  • Detaillierte DataTransferProzess-Darstellung (DTP-Analyse) mit Ausgabe der Filterkriterien (inkl. ABAP™-Routinen)
  • Detaillierte InfoPackage-Analyse mit Ausgabe der Filterkriterien (inkl. ABAP™-Routinen)
  • Auslesen von InfoObject-Merkmals-Stammdatentabellen für Überblick über Merkmalsausprägungen
  • ….

Der ‘CT-BW Analyzer&Docu’ wird kontinuierlich erweitert, Anregungen aus der BW-Community sind uns willkommen.

Durch den modularen Aufbau des Codings und der Templates können weitere Analysefunktionen kostengünstig auf Wunsch von Anwendern realisiert werden.

pixelstats trackingpixel